m-phase
Samstag | 20.04.2024 | 11:56:06 |

hören
- [mph019]
TvS & Aera - TREEEX
- [mph018]
Brody - He Hits My Hair (Disco Fake)
- [mph017]
Aera Elleph - Neuzmonster EP
- [mph016]
Peter Groskreutz - 5 days, 2 hours
- [mph015]
cannahibe - fluid
- [mph014]
Frank Martiniq - Save the planet, kill yourself EP
- [mph013]
Mightiness - Take my love... EP
- [mph012]
Munit - Pykniker EP
- [mph011]
Xenon - Where The Sunset Grows
- [mph010]
Freestyle Force - Nomaden der Neuzeit (Evolution Ending)
- [mph009]
Aera Elleph - Nothing Left EP
- [mph008]
Recliq - Ambivalenz EP
- [mph007]
M-Phase Allstars - M-Conspiracy Birthday Compilation (V.A.)
- [mph006]
Phranque - Phranque EP
- [mph005]
cannahibe - summer run
- [mph004]
Bunya Park - Sweet Delay EP
- [mph003]
Frank Martiniq - Beotys
- [mph002]
Mafiosi Bros. - 0815
- [mph001]
Aera Elleph - Conspiracy

lesen
- Der literarische Solist
- Reime Sammlung
- TillmanTillmans

sehen
- BassBus 2004
- BassBus 2003
- der literarische Solist

wichtige Infos/Hinweise
- Copyright / Urheberrecht
- Dateien im Ogg Vorbis Format (*.ogg)
- Netlabels - Free Art since 1989!
Der literarische Solist
Gedichte
eines Kielers


Der literarische Solist

Name: Jens
Geburtstag: 19.04.78
Wohnort: Kiel


Der literarische Solist studiert zur Zeit, schreibt und kocht sehr gerne, was soviel heisst wie "er liebt das Leben". Weitere Hobbies und Steckenpferde sind z.B. philosophieren,
"Die Drei ???" hören sowie Bücher verschlingen.
Als Norddeutscher mit Leib & Seele schreibt er Texte und Gedichte, oder fotografiert, siehe dazu auch die Rubrik "sehen".

Einen weiteren Überblick über sein Schaffen findet man auf seiner Homepage:

Der literarische Solist




Auf die Liebe


Ach ja, die Liebe
hat viele Gesichter
Aber von allen Gesichtern
der Liebe
ist mir
Deins
am liebsten


j.t.


leroy

leroy lallt
liegend
lange
laute
- lethargisch -

leckt luftlos
lichte
leere
lippen
- lilafarben -

leert leblos
leise
lodernde
lebenssäfte
- loslassend -


j.t.


verborgen


kennst du mich?
weißt du was ich
fühle
denke
wünsche?

ich lebe
von zu zeit zu zeit
im verborgenen
und tarne
mein wahres
ich

auf dass
du
nie erfährst
was im
verborgenen
schlummert
in seiner
zerstörerischen
kraft


j.t.


Rachegelüste eines unterbewerteten Kühlschranks

Arrrrrgh!!
Uaaaaah!!
Ragagaga!!

(und so weiter)



j.t.


bound

lichtscheu bin ich
gefesselt in innerer schwärze
melancholie legt sich auf mich
lähmt meine stimme, meine gedanken
verklebt meinen geist

einsam muss ich dann sein
liebe den regen
die tränen an meinem fenster
und heule gegen die welt


j.t.


sprachlos


zur sprachlosigkeit verdammt
bewege ich ich mich auf und ab
kreise in mir um mich und
stolpere über stricke und durch meinen geist
verliere mich in worten
die ungehört verhallen
an den wänden meines geistes abprallen
um stärker noch zurückgeworfen zu werden

benommen von der lauten sprachlosigkeit
die in mir tausend stimmen hat
krieche ich nur noch tiefer in mein schneckenhaus
ziehe decke und anderes über mich
und versuche zu entfliehen

zur sprachlosigkeit verdammt
bin ich entflohen
und weiß doch ganz genau
das eine flucht
mich nur noch
sprachloser
macht


j.t.


zurück