m-phase
Sonntag | 14.07.2024 | 17:57:27 |

hören
- [mph019]
TvS & Aera - TREEEX
- [mph018]
Brody - He Hits My Hair (Disco Fake)
- [mph017]
Aera Elleph - Neuzmonster EP
- [mph016]
Peter Groskreutz - 5 days, 2 hours
- [mph015]
cannahibe - fluid
- [mph014]
Frank Martiniq - Save the planet, kill yourself EP
- [mph013]
Mightiness - Take my love... EP
- [mph012]
Munit - Pykniker EP
- [mph011]
Xenon - Where The Sunset Grows
- [mph010]
Freestyle Force - Nomaden der Neuzeit (Evolution Ending)
- [mph009]
Aera Elleph - Nothing Left EP
- [mph008]
Recliq - Ambivalenz EP
- [mph007]
M-Phase Allstars - M-Conspiracy Birthday Compilation (V.A.)
- [mph006]
Phranque - Phranque EP
- [mph005]
cannahibe - summer run
- [mph004]
Bunya Park - Sweet Delay EP
- [mph003]
Frank Martiniq - Beotys
- [mph002]
Mafiosi Bros. - 0815
- [mph001]
Aera Elleph - Conspiracy

lesen
- Der literarische Solist
- Reime Sammlung
- TillmanTillmans

sehen
- BassBus 2004
- BassBus 2003
- der literarische Solist

wichtige Infos/Hinweise
- Copyright / Urheberrecht
- Dateien im Ogg Vorbis Format (*.ogg)
- Netlabels - Free Art since 1989!
[mph018]
Brody - He Hits My Hair (Disco Fake)
retro-disco-electro with a perfect haircut

[mph018] Brody - He Hits My Hair (Disco Fake)

1977 schlägt Frank Manero seinem Sohn Tony alias John Travolta über die Haare und gefährdet die liebevoll gestaltete Ausgehfrisur. Das schreit nach Protest - auch noch im Jahr 2005: "He Hits My Hair (Disco Fake)"!
Mit diesem Track versucht sich Brody das erste Mal an einer straighten "4 to the floor"- Bassdrum. Aus der Tanzhüfte geschnittene Beats, über denen sich als Mittelpunkt des Stücks ein Funkbass breit macht und zwischen 80s-Claps durch die Oktaven schwingt.
Perkussiv gebrauchte Sprachsamples aus "Saturday Night Fever" und andere Soundelemente wurden bewusst unpoliert belassen, um die ohnehin vorhandenen Unebenheiten der Schlafzimmerproduktion charmant zu betonen. Ruhige Synthieakkorde entspannen zwar den Disco-Track, aber auf den Fahnen steht "Party!", nicht "Kamillentee!". Es ist Samstag Nacht - und "He Hits My Hair (Disco Fake)" schlägt zurück. In aller Freundschaft.

Downloadlinks (einfach anklicken):

Brody - He Hits My Hair (Disco Fake) (Ogg; 4,5MB; 5:38 Min.)


He Hits My Hair (Disco Fake Cover (groß)


Schreibt hier Eure Kommentare, Lob, Kritik und Feedback zu der Veröffentlichung


Der Kieler Musiker, Plattenaufleger und Produzent Brody sitzt seit 2003 nachts am Rechner und bastelt an seiner Idee von Laptop-Disco. Leider so selbstkritisch, dass wahrscheinlich schon einige potentielle Hits im virtuellen Schredder gelandet sind. Seine einzige Begleitung: ein alter Drumcomputer, diverse Software-Sequencer und Sampler. Gitarrist und Saxofonist Brody (aktiv bei Frank Stallone & the Astronauts) hat schon alles ausprobiert, tendiert mittlerweile aber eher zu geraden Bassdrums und ruhigeren Melodien. Kein reiner Hedonismus, trotzdem Disco; also viel Tanzfläche, die auch im Wohnzimmer entstehen kann. Nach zwei Auftritten in der Schaubude und einer Kollaboration auf der Lindenberg-Tribut-Compilation der Kieler Plattenschmiede Döner Diskothek ist das nächste Ziel eine EP. Als Gastsängerin wird Anne Rabe (of Frank Stallone & The Astronauts-fame) einige Songs unterstützen. "Sweeet Confusion", das Programm der Vodka Twins (Brody und Solaris), steht programmatisch für Brodys stilistische Spannweite, auch privat: Im Schrank stehen sowohl Egoexpress und Autechre als auch Vast Aire und Bob Dylan. Geht nicht? Doch.


zurück