m-phase
Samstag | 20.04.2024 | 12:09:05 |

hören
- [mph019]
TvS & Aera - TREEEX
- [mph018]
Brody - He Hits My Hair (Disco Fake)
- [mph017]
Aera Elleph - Neuzmonster EP
- [mph016]
Peter Groskreutz - 5 days, 2 hours
- [mph015]
cannahibe - fluid
- [mph014]
Frank Martiniq - Save the planet, kill yourself EP
- [mph013]
Mightiness - Take my love... EP
- [mph012]
Munit - Pykniker EP
- [mph011]
Xenon - Where The Sunset Grows
- [mph010]
Freestyle Force - Nomaden der Neuzeit (Evolution Ending)
- [mph009]
Aera Elleph - Nothing Left EP
- [mph008]
Recliq - Ambivalenz EP
- [mph007]
M-Phase Allstars - M-Conspiracy Birthday Compilation (V.A.)
- [mph006]
Phranque - Phranque EP
- [mph005]
cannahibe - summer run
- [mph004]
Bunya Park - Sweet Delay EP
- [mph003]
Frank Martiniq - Beotys
- [mph002]
Mafiosi Bros. - 0815
- [mph001]
Aera Elleph - Conspiracy

lesen
- Der literarische Solist
- Reime Sammlung
- TillmanTillmans

sehen
- BassBus 2004
- BassBus 2003
- der literarische Solist

wichtige Infos/Hinweise
- Copyright / Urheberrecht
- Dateien im Ogg Vorbis Format (*.ogg)
- Netlabels - Free Art since 1989!
[mph011]
Xenon - Where The Sunset Grows
minimalistic sequences with electrobeats

[mph011] Xenon - Where The Sunset Grows

Where The Sunset Grows ist ein recht minimaler Track, der sich eher zu Hause wohl fühlt, als auf dem Dancefloor. Als Basis zieht sich eine Sequenzerline durch das Stück, die immer wieder leicht variiert wird. Ein klassischer Electrobeat sorgt für den nötigen Groovefaktor. Partiell einsetzende Melodien und Rhythmusbreaks begegnen einem im Laufe des Stücks dann immer wieder.
Ein Stück für die Pre- oder After-Hour, zum eingrooven oder Ausklang der Nacht.

Downloadlinks (einfach anklicken):

Xenon - Where The Sunset Grows (Ogg; 5,3MB; 6:39 Min.)

Where The Sunset Grows Cover (groß)


Schreibt hier Eure Kommentare, Lob, Kritik und Feedback zu der Veröffentlichung


Xenon, 23 Jahre alt, hat seine musikalischen Wurzeln im Alternative Bereich der frühen Neunziger Jahre und wandte sich 1995 dem HipHop zu. Von Rap, TripHop und Downbeat begeistert, begann er 2000 erstmals Platten aufzulegen, was wiederum einen weiteren Eckpunkt seiner musikalischen Entwicklung markierte. Heute sind Xenons DJ- Sets vor allem von Electro, Tech-House und einer gewissen Retro-Affinität geprägt, ohne dabei auf besagte musikalische Wurzeln zu verzichten. Seine Club-Referenzen sind unter anderem: Luna, Schaubude, Halle 400, Pumpe(KI), Blind Lemon, Recall,Teestube(RD), AJZ (NMS), Suite 212(S).


zurück