Informationen
Dienstag | 09.08.2022 | 06:09:01 |

Benutzer Hilfen
- RSS NewsFeed

Über M-Conspiracy
- History
- Presseinfo
History
Ein kleiner Rückblick auf den Werdegang von M-Conspiracy (Albrecht 05/2004)

Pressetext im Albrecht (Uni-Zeitung/ Kiel - Ausgabe 05/2004)

Ein verschwörerischer Tag auf dem Balkon


Wer kennt das Problem nicht, keine Ahnung zu haben was der Abend in Kiel so bietet. Gehe ich die ganze Nacht abfeiern und wenn, dann wo? Oder habe ich eher Lust chillige Musik zu genießen und dabei gepflegt an einem Drink zu nippen? Wem dieses Problem bekannt vorkommt, dem sei hiermit ein Rat gegeben: Computer an, rein ins Internet, gebe
www.m-conspiracy.de ein und du wirst eine Lösung finden.

Zwei der fünf Websitebetreiber von "m-conspiracy", Jan Hermannsen und Karin Klett, kamen vor ein paar Tagen zu einem Interview bei mir vorbei. So nutzte ich in diesen Stunden die Chance mehr über die Website zu erfahren, die ich selbst seit einem halben Jahr fast täglich besuche.
Enttäuscht von den vorhandenen Informationsquellen für Veranstaltungen in Kiel, entwickelte Jan im Oktober 2000 die Idee für eine Internetseite. Diese erhielt den Namen "m-conspiracy". Diejenigen, die sich jetzt fragen was der Name bedeuten soll, "m" steht für "music" und "conspiracy" übersetzt für Verschwörung! Wer die Startseite im Internet anklickt, dem wird eine Datenbank mit einem einmaligen Terminkalender für den Raum Hamburg bis Flensburg und im Speziellen natürlich für Kiel dargeboten. Der Nutzer findet unter der Rubrik: "dates" ausgewählte Veranstaltungen in den Bereichen elektronische Musik, HipHop, Reggae, besondere Kinotermine und Lesungen. Nachdem die Seite von dem ersten Server eingestellt wurde, gesellten sich zwei weitere Personen zu Jan. Christoph Rutsch alias "beatfreak" ist seit 2001 als Informationsaquisiteur und technischer Mithelfer dabei. Darauf folgte Alexander Eckloff, auch genannt "A.Taler", der für die Systemadministration zuständig wurde. Beide arbeiteten an der Neugestaltung der Seite im Oktober 2002 mit. Seitdem wird "m-conspiracy" von dem Provider TNG Service Producer und www.viernull.com Surfdatabase dabei unterstützt ihre Seite zu betreiben.
Im November 2003 bekamen die drei Männer mit Karin Klett, genannt "kruppa" und Svenja Arndt alias "aspekt:stereo" weiblichen Zuwachs. Beide hatten schon regelmäßig für die Seite geschrieben. Meine indiskrete Frage, ob es nur darum ging die Quotenregelung aufzubessern, war also nicht angebracht, denn beide sind in ihren Musikbereichen Electro und Drum&Bass versierte Szenevertreterinnen. Alle fünf verbindet das Interesse für Musik. Teilweise sind sie auch selbst aktiv in der Musikszene, so wie Jan, bekannt unter dem Namen "turnstyle", der seit 10 Jahren auflegt und Christoph, der als Producer und seit zwei Jahren auch als DJ tätig ist. Die Seite ist mittlerweile zu einem Netzwerk für Musikinteressierte geworden. So bietet "m-conspiracy" in der Rubrik: "m-pire" dem Nutzer Musik von Djs, Producern und Musikern aus Schleswig-Holstein zum freien Download an. Ebenso werden in der Rubrik: "reviews" Veranstaltungen rezensiert und Fotos dazu veröffentlicht. Die Berichte wurden auch schon von anderen Websitebetreibern, z.B. aus der Drum&Bass Szene übernommen. In naher Zukunft ist geplant eine Datenbank mit Kurzbiografien der Clubs und DJs zu schaffen, so dass auch Hintergrundinformationen zu den vorgestellten Events gegeben wird. Weiterhin ist die Erstellung eines Lexikons beabsichtigt, dass dem Interessierten an Elektronischer Musik, bei der mittlerweile großen Vielfalt an verschiedenen Stilrichtungen, bei Erklärungsbedarf Hilfestellung leistet. Interessierte an Musikkultur, Künstler, Musiker, DJs finden mit "m-conspiracy" eine Plattform sich zu äußern, zu konsumieren, sich auszutauschen und zu informieren. Dazu bieten die genannten Rubriken und nicht zu vergessen ein Gästebuch und ein Forum ausreichende Möglichkeiten. Die Seite lebt davon, dass die Leser sich daran beteiligen und dazu sei jeder eingeladen.


zurück