Künstlerdatenbank
Mittwoch | 07.12.2022 | 21:03:03 |

A - F
- Armando
- Baze.djunkiii
- Beatfreak / Curtis Newton
- Defiant
- Der kleine Kiel
- Diaz-Soto
- Finn Johannsen
- Flowpro
- Frank Martiniq
- delik8

G - L
- Herman Schwartz
- Hottamusic
- Jaime
- Lfo-one
- Loram
- Lyrics Enterprise- Crew

M - R
- MC Oetsi
- Mafiosi Bros. (Deo & Z-Man)
- Matik
- Modulationskontrolle (Christian)
- Modulationskontrolle (Thor)
- Mosaik
- Olli MT
- P.Cobello
- PLaQuenpLay
- Pat
- Paul Pre
- Phonosofa (Kai)
- Ptoile
- mar-meso
- mightiness
- pierce

S - Z
- Sublime
- Subz
- Syd-Nee
- Tobias Svensson
- Toxin
- Turnstyle
- Xenon
Flowpro
Kategorie: DJ
Style: Break- Drum&Bass

DJ- Name/ Pseudonym:
Flowpro

Bürgerlicher Name:
Florian Weiss

Wohnort (Stadt):
Berlin

Geburtstag:
05.11.1979

Legt auf seit:
1995

Musikrichtung / Style:
Drum & Bass, durch alle Facetten, gerne etwas breakiger


Bio
Die ersten Jungle Mixtapes aus England und Timeless von Goldie führten Flowpro zum Auflegen, außerdem hatte er schon immer mit Musik zu tun, spielte in Bands und fing früh mit dem Scratchen an. Auch beruflich hat er sich komplett der Musik verschrieben, da er für Universal Music arbeitet. Er ist also ein Mensch, für den Musik Leben bedeutet. Für ihn als DJ steht an erster Stelle das Publikum, das einen tollen Abend erleben will. Flowpro: "Als DJ sollte man die Kunst besitzen, dieses Bedürfnis zu erfüllen. D.h. Repertoire Kenntnis, gute Mixing Qualitäten, situationsbedingt handeln, aber immer seiner Linie treu bleiben und sich somit einen eigenen Sound zu entwickeln. DJ verstehe ich als eine Mischung zwischen Künstler und Dienstleister!"
Privat hört er am liebsten Drum&Bass, Hip Hop, Breaks, clicks&cuts, minimal house, da fallen auch die Favourits Metalheadz, Reinforced, Digital, Klute, Full Cycle nicht aus dem Rahmen. Die erste Platte war die Goldie - Terminator, wobei es Goldie mit der Timeless neben der 4Hero - Reinterpretations auch zur besten Platte ever geschafft hat. Seine Platten kauft er bei Spacehall und Digalittledeeper (Berlin) und veranstaltet im Team mit Hard:Edge Parties im Water-Gate, alle 3 Monate die Berliner Reihe "All in One", z.T. auch nebenher noch kleinere Events mit Audiomassive (Berlin).

Producing
Flowpro produziert keine eigenen Tunes, hat aber ein eigenes Drum&Bass Label mit Iaka und Cycom in Hamburg (plain-productions). Bisher haben sie 2 Releases über das eigene Label, Cycom 8, weitere z.B. über Santorin und Alphacut Rec. veröffentlicht. Außerdem steht bei ihrem Sublabel Dunkelbunt auch der erste Vinyl Release in den Startlöchern, bei Dunkelbunt sind bisher 4 CDs veröffentlicht worden.
Dazu kam es, da er sein Hobby ausgeweitet hat, nach Jahren der DJ Erfahrung und Kontaktpflege zu allen
relevanten Drum&Bass Crews in Deutschland. Schwerpunkt? "Immer deep und funky! Die Musikalität der Lieder darf nicht verloren gehen."

Station Guide
Hamburg: Markthalle, Location 1, Hafenklang, Schall und Rausch - Open Air, rote Flora, Knust
Berlin: Water-Gate, Tresor, Tacheles, XMF, Ruf mich nie wieder an, Gallerie zur Möbelfabrik, Acud.
Radio x (Frankfurt), Circus Maximus (Koblenz), Connewitzer Kino (Leipzig), Red Cat (Mainz),
Radio Rheinwelle (Rüsselsheim), 2SE (Wiesbaden), Schlachthof (Wiesbaden), Mensch verlässt die Erde (Wiesbaden), Berlinova (Dresden)
Played alongside:
Surge, DJ Marky, Diaz-Soto, Apollo, Metro, Defiant, MC Santana, XRS, Dirk
Diggler, Wolff, Iaka, Kool K., Thomas L, Tigger, Fu, NBC, Sport, UFO, DJ
Subz, Padde, Reef Liquid, Paco, Fiedless, GMF and many more...

Die perfekte Party?
Eine Menge Leute, Spaß, Stimmung, kleine Extras und Specials, wie Visuals, Kiosk, Wohlfühlecken.

Vor- und Nachteile am DJ-Dasein?
Vorteile: Spaß, Kontakte, Freude an der Musik, Anerkennung seiner Leistung und täglicher Übungs- und Entwicklungsmühe!
Nachteile: Selten am Wochenende zu Hause, Stress, Alkohol umsonst.

Was wolltest du schon immer mal gesagt haben?
Mehr miteinander statt gegeneinander




zurück