Künstlerdatenbank
Dienstag | 09.08.2022 | 06:53:12 |

A - F
- Armando
- Baze.djunkiii
- Beatfreak / Curtis Newton
- Defiant
- Der kleine Kiel
- Diaz-Soto
- Finn Johannsen
- Flowpro
- Frank Martiniq
- delik8

G - L
- Herman Schwartz
- Hottamusic
- Jaime
- Lfo-one
- Loram
- Lyrics Enterprise- Crew

M - R
- MC Oetsi
- Mafiosi Bros. (Deo & Z-Man)
- Matik
- Modulationskontrolle (Christian)
- Modulationskontrolle (Thor)
- Mosaik
- Olli MT
- P.Cobello
- PLaQuenpLay
- Pat
- Paul Pre
- Phonosofa (Kai)
- Ptoile
- mar-meso
- mightiness
- pierce

S - Z
- Sublime
- Subz
- Syd-Nee
- Tobias Svensson
- Toxin
- Turnstyle
- Xenon
mightiness
Kategorie: DJ und Producer
Style: Drum&Bass, Tech-Step/Jungle

DJ- Name/ Pseudonym:
mightiness

Bürgerlicher Name:
Ralph Klenke

Wohnort (Stadt):
Kiel

Geburtstag:
04.11.78

Legt auf seit:
1996 (Techno) ab 1998 (Drum&Bass)

Musikrichtung / Style:
Drum&Bass (Tech-Step/Jungle)


Bio
Beeinflusst durch seine Techno-Vergangenheit begann mightiness 1996 als Techno- DJ, um dann über die Tech-Step Bewegung 1998 bei Drum&Bass anzukommen. Bei seinen Sets ist der Bremer Ursprung (dort ist mightiness aufgewachsen) nicht zu überhören, er legt eindeutig eine härtere (musikalische) Gangart an den Tag, basslastig aber auch verspielt.
Zu seinen persönlichen Favoriten gehören Andy C, Brookie und Ram rec. und er ist durchaus auch auf einer Panacea-Party zu finden. Privat hört er gechillten oder fetten Hip Hop mit sinnvollen Texten, Amin Tobin und natürlich alles an Drum&Bass, was sich anbietet. Er zählt eine rotfarbige Mark `Oh zu einer seiner ersten Platten und kauft die Tunes bei Star Beat, Life-Line und Global-Beatz (online). Nebenbei absolviert er gerade ein Jurastudium, fährt Skate- und Snowboard und produziert Tracks: "Der Versuch, einen Moment, in dem sich Energien und Emotionen angesammelt haben, in einem Track unterzukriegen, um so etwas von mir abzugeben und herauszuschleudern... für mich ist die Musik die Möglichkeit, richtig Klartext zu reden."

Producing
Als mightiness gemerkt hat, dass man elekronische Musik auch selber machen kann, konnte er sich darauf einlassen und begann 1996 mit dem Produzieren von Tracks.
Vorbildung zieht er aus seiner Erfahrung an der Gitarre, die er vorher gespielt hat. Der musikalische Schwerpunkt seiner Produktionen liegt bei Drum&Bass, wobei er Soft- und Hardware kombiniert: Cubase SX, verschiedene VST-Instrumente und den Korg Triton (Sampler/ Synthy).
Im August 2005 veröffentlichte mightiness die Mightiness Records 001 mit seinen Tunes: Take My Love und Pararider. Diese und andere Tunes von ihm findet man auf seiner Homepage www.mightiness- records.de

Station Guide
Verschiedene kleine Parties in Bremen und Kiel

Die perfekte Party?
Das aller Wichtigste meiner Meinung nach ist der Sound, wenn die Anlage schiebt, hilft das über etwaige Schwächen der Location/ DJ`s hinweg, wenn die Party perfekt ist, steht da ein Laser, der mich derbe flasht.

Vor- und Nachteile am DJ-Dasein?
Präsenz im Vordergrund für mich persönlich eher ein Nachteil..., ansonsten natürlich die Macht über das was bzw. wie gespielt und aufgelegt wird als eindeutiger Vorteil.

Beste und/ oder schlimmste Party?
Das fetteste war ein Live-Act mit 16 Jahren vor 500 Leuten.

Persönliches Motto/ Leitspruch?
Du kannst dir Nichts nicht vorstellen.

Was wolltest du schon immer mal gesagt haben?
Mein Pseudo... nein nicht ICH bin mighty, sondern es ist das Gefühl, was mich mit der Musik verbindet und wahnsinnige Sachen mit mir macht.



Veröffentlichungen auf m-phase:
[mph013] Mightiness - Take my love... EP




zurück